„Selber denken macht schlau!“

Das Projekt SchülerZukunftsGipfel greift auf, was Schülerinnen und Schüler heute bewegt und gibt ihnen eine Struktur und das Know-How an die Hand, um aktiv zu werden: Ermutigt und befähigt machen sie sich selbst auf die Suche nach Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit und finden Möglichkeiten, etwas zu tun. Sie bleiben nicht bei den Problemen stehen: Das stärkt ihre eigene Problemlösungskompetenz, kritisches und lösungsorientiertes Denken und macht nicht nur ihnen, sondern auch allen Anderen Hoffnung und Mut.

Bei den Veranstaltungen in der Schule oder im Kino setzen sie sich intensiv – zusammen mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und Unternehmenswelt – mit Zukunftsthemen auseinander: Live – zum Zuschauen vor Ort oder von Zuhause im Stream.

In der Begegnung mit wichtigen politischen Akteurinnen und Akteuren bauen sie Berührungsängste ab und legen den Grundstein für weiteres eigenes Engagement. Die Ergebnisse und Zukunftsperspektiven aus ihrer gemeinsamen Lösungssuche präsentieren sie Mitschülerinnen, Eltern und allen interessierten Gästen. Sie gestalten und führen selbst durch den gesamten Veranstaltungstag und spielen dabei überall die Hauptrolle!

Die Stiftung will es weiteren Schulen in Westfalen ermöglichen, einen SchülerGipfel zu sich zu holen. Interessierte Städte, Schulen und Lehrkräfte können sich gerne melden.

GetPeople e.K. Nachhaltige Kommunikation

Die Agentur GetPeople aus Bad Salzuflen organisiert seit einigen Jahren mit großem Erfolg die Schulveranstaltungen rund um die Themen Klima und Nachhaltigkeit – initiiert und begleitet durch Inhaber Markus Tenkhoff. Unter Hilfestellung von GetPeople bereiten die Schülerinnen und Schüler den gesamten Veranstaltungstag eigenständig vor und führen ihn aus, inklusive der Öffentlichkeitsarbeit und der Moderation auch bei Zuschaltung internationaler Gesprächspartner. Standorte in Westfalen waren bislang u. a. Detmold, Lünen, Bünde und Gütersloh.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So etwas wird möglich, wenn man Menschen etwas zutraut: Eigeninitiative!
Die Schülerinnen und Schüler haben die Verantwortung für die gesamte Veranstaltung übernommen und spielerisch Kompetenzen in den folgenden Bereichen erworben: 

  • Sie informieren sich und bereiten sich durch eigene Recherchen intensiv auf den Gipfel vor.
  • Sie moderieren und führen selbstständig durch das Programm und den Tag.
  • Sie interviewen internationale Expertinnen und Experten auf der ganzen Welt in LIVE-Schalten auf Deutsch und Englisch.
  • Sie finden gemeinsam mit den erwachsenen Expertinnen und Experten konkrete Lösungen und Maßnahmen für aktuelle Herausforderungen. Damit bleiben sie nicht bei Problemen stehen und das macht ihnen selbst und allen anderen Hoffnung.
  • Sie lernen wichtige Akteurinnen und Akteure auf regionaler und politischer Handlungsebene kennen und bauen dabei Berührungsängste ab. Das wird nützlich sein, wenn sie später mit eigenen Ideen auf eben solche Akteure zugehen wollen!
  • Sie filmen den gesamten Tag selbst.
  • Sie werden zu Ton-Profis und zeichnen die Veranstaltungen auf.
  • Sie dokumentieren den ganzen Tag und schaffen für sich und andere damit einen informativen Mehrwert zum „nachschauen“.